Wunderbare Vorfreude antatt guter Vorsätze

Lauter gute Vorsätze habe ich mir dieses Jahr nicht vorgenommen. Dieses Mal packe ich das neue Jahr ein wenig anders an:

Ich nehme mir keine Vor-Sätze, sondern Vor-Freude vor.

Wenn ich mir die letzten Jahre anschaue, dann habe ich jedes Mal an Silvester überlegt, worauf ich mich im nächsten, im neuen Jahr freuen kann.Warum also sich für 2017 nicht ganz offiziell freuen? Vorfreude birgt Ziele, die ich tatsächlich erreichen möchte, die dadurch realistisch sind, für die es sich lohnt sich zu motivieren. „Wunderbare Vorfreude antatt guter Vorsätze“ weiterlesen

Matrosenmädchen – eine Nähanleitung

Ich habe euch ja schon hier berichtet, dass ich im Sommer auch mehrere Geschenke für Hochzeiten und zur Geburt gestaltet habe. Heue möchte ich euch mein zweites Geschenk zeigen: eine super süße Latzhose für kleine Matrosenmädchen.

Die Latzhose war nicht nur mein zweiter Versuch im Nähen von Kinderbekleidung, sondern auch das zweite Kleidungsstück, das ich bisher von vorne bis zum Ende selbst erstellt habe. Zur Erinnerung: #1 war das „Erste Kleid“. „Matrosenmädchen – eine Nähanleitung“ weiterlesen

Hochzeitsauto (Blog Serie – Hochzeitsgeschenke) 

Weiter geht es mit den Hochzeitsgeschenken: Heute geht es um ein eindeutiges Geldpräsent.

Wer von euch euch kennt es nicht, das Hochzeitsauto, an dem – mit oder ohne Wissen des Brautpaars – Blechbüchsen gebunden werden, damit es so richtig schön Krach macht? Ehrlich gesagt habe ich ja diese Tradition noch nie live gesehen, sondern vielmehr in Büchern. Für das Geschenk ist das aber egal. „Hochzeitsauto (Blog Serie – Hochzeitsgeschenke) „ weiterlesen

Drache zum Schmusen 

Ja, es ist zu lange her, als dass ein neuer Beitrag erschien. Ich könnte mit Ausreden kommen, wie: „Es war aber Prüfungsphase!“ oder „In meinen Ferien habe ich keine Zeit zu bloggen.“. Aber diese Sätze würden nicht stimmen. Denn obwohl ich euch nichts Neues gezeigt habe, war ich nicht untätig. Sondern ganz im Gegenteil. Nur musste das alles noch geheim bleiben. Der Grund? Ich habe Dinge für Hochzeiten vorbereitet und Babygeschenke genäht – und das alles sollte natürlich nicht eher online gehen, als es das Event erlaubt.

Umso mehr könnt ihr euch nun über viele tolle Crafting-Ideen freuen.

Beginnen möchte ich mit diesem kleinen Schmusedrachen. „Drache zum Schmusen „ weiterlesen

Update 2: Geschenke für Dich

Nun war es in den vergangenen Tagen auf diesem Blog etwas ruhiger zugegangen. Und das aus zwei einfachen Gründen. Zum einem hatte ich das Vergnügen noch eine vorweihnachtliche Klausur zu schreiben (und so hatte das Lernen Vorrang) und zum anderen war ich natürlich – wie ihr sicherlich auch – mit den Weihnachtsgeschenken beschäftigt. Diese meine gestalterischen Ideen, die sogar großteils gelungen sind ( 🙂 ), zeige ich euch im kommenden Jahr. „Update 2: Geschenke für Dich“ weiterlesen

ToDo-Liste: Stricken lernen

Als ich ungefähr zwölf Jahre alt war, wollte ich unbedingt das Häkeln erlernen. Meine Mutter zeigte mir also die Handhaltung und Schlingen mit viel Geduld. Diese Geduld hatte ich jedoch nicht. Und so legte ich nach fünfzehn Reihen die Häkelnadeln nieder und verstaute sie bei meinen kleinen Andenken.

Mit 20 beschloss ich das Stricken zu lernen. Da ich zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr regelmäßig bei meinen Eltern wohnte, schenkte mir meine Mutter ein Buch für Anfänger: Strick basics inkl. DVD. Meine Versuche scheiterten mit Seite 18 – trotz Videoanleitung. „ToDo-Liste: Stricken lernen“ weiterlesen

Wie schnell schlecht gelaunt

Gerade hatte ich noch ein Lächeln auf den Lippen. Ach was, eher habe ich alle Passanten, die mit mir die Straße überquerten bereitwillig angegrinst. Wie viele Minuten vergingen, bis meine Mundwinkel nicht mehr der Schwerkraft trotzten? Ganz exakt weiß ich es natürlich auch nicht. Aber von vorn… „Wie schnell schlecht gelaunt“ weiterlesen