Wunderbare Vorfreude antatt guter Vorsätze

Lauter gute Vorsätze habe ich mir dieses Jahr nicht vorgenommen. Dieses Mal packe ich das neue Jahr ein wenig anders an:

Ich nehme mir keine Vor-Sätze, sondern Vor-Freude vor.

Wenn ich mir die letzten Jahre anschaue, dann habe ich jedes Mal an Silvester überlegt, worauf ich mich im nächsten, im neuen Jahr freuen kann.Warum also sich für 2017 nicht ganz offiziell freuen? Vorfreude birgt Ziele, die ich tatsächlich erreichen möchte, die dadurch realistisch sind, für die es sich lohnt sich zu motivieren.

k1024_11

Denn die Vorfreude ist für mich einer der schönsten Freuden.

In den letzten Jahren waren es der Schulabschluss, der Sommerferienjob, der Studienbeginn, der Umzug, die Hochzeit, ein Urlaub, eine Geburt, die Bachelor-Urkunde, das neue Studium in einer Traumstadt, und und und.

k1024_p13409231Der Vorfreude-Effekt ist – anstatt ein stetiges „müssen, müssen, müssen“ im Kopf zu hören – ein Wollen im Herzen zu spüren und sich ganz einfach zu freuen. Damit gehen die Dinge einfacher. Meine Vorfreude für das Jahr 2017: Ich werde mein Studium beenden, wir werden auf eine lange Reise gehen, ich werde einen neuen Job beginnen und mit neuen Menschen zusammen sein und einen ganz neuen Alltag erleben. Das ist meine Vorfreude, aber dafür muss ich auch arbeiten. Ich werde für mein Studium zuerst noch meine Masterarbeit zu Ende schreiben müssen, den Urlaub noch viel detaillierter planen, danach den Lebensalltag neu definieren und mich an ihn gewöhnen.Dafür benötigt es Konsequenz und Konzentration – aber diese beiden werden immer überstrahlt von der Vorfreude.

Und morgen Nacht werde ich wieder dastehen – mit Tränen in den Augen vor lauter Vorfreude und mit den Satz auf meinen Lippen: „Das wird unser Jahr!“

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s