Kamerastativ mal anders

Als ich bei Lualhomemade zum ersten Mal von diesem Kamerastativ gelesen habe, wollte ich mir auch gleich solch eines machen. Ich habe es am Ende dann aber doch gar nicht selbst behalten, sondern anlässlich des Geburtstags meiner Cousine – Happy Birthday! – weiterverschenkt.

Wie funktioniert der Bean Bag? Durch die „Beans“ passt sich das Kissen dem unebenen Untergrund perfekt an. So kann fotografiert werden, ohne dass es zu schrägen Bildern kommt.

beanbag_page-kopie

Der Bean Bag – oder in meinem Fall der Beutel mit den Dekosteinchen – lässt sich schnell und einfach nähen oder, wie bei von Luziapimpinella etwas aufwändiger, dafür aber auch hübscher.

Was du für meine Version des Bean Bags benötigst, ist folgendes:

  • Robuster Stoff (z.B. Wachstuch, … schau einfach  mal im Stoffladen deines Vertrauens, was es dort alles gibt.)
  • Klettband
  • Deko-Stoff
  • Bohnen, Linsen, Styroporkügelchen oder alte Deko-Steinchen
  • Zip-Beutel
  • Nähmaschine

k1024_img_88592k1024_img_88602

Die Anleitung für dieses DIY gibt es hier bereits perfekt geschrieben von Lualhomemade.

In meinem Fall habe ich anstatt der „Beans“ einfach Deko-Steinchen verwendet, die schon seit Ewigkeiten im Schrank verstauben und die ich auch so nicht mehr verwenden würde. Auch habe ich keine Kissen genäht, sondern meine „Beans“ einfach in Zip-Beutel gefüllt. Für die Größe meines Bean Bags müssen ca. 2-3 Zip-Beutel verwendet werden.

k1024_img_88722

Viel Spaß beim Nachmachen!

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kamerastativ mal anders

  1. Hallo! Wie schön, dass Dir die Anleitung gefallen hat und Du auch ein Bean Bag genäht hast. Interessant finde ich auch Deine Version mit Zipbeutel und Dekosteinchen. Und, ach ja, vielen Dank für die Erwähnung 🙂
    LG
    Al von Lu&Al

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s