Muir Woods – eine Alternative zum Mariposa Grove

Der Yosemite NP ist ein begehrtes Reiseziel für alle, die die Westküste der USA, insbesondere den Golden State Kalifornien, erkunden möchten. Besonders beliebt ist der Mariposa Grove mit den bekannten Sequoias (Mammut-Bäume). Doch wenn die Zeit knapp ist und für den Yosemite NP ein weiter (Um-)Weg in Kauf genommen werden müsste, überlegt man es sich noch einmal, ob der große Nationalpark es wirklich allein wegen der Bäume wert ist. Muir Woods_page2 Kopie

Genau diese Frage mussten wir uns vor fast zwei Jahren stellen – doch ich wollte unbedingt diese wunderbaren Mammut-Bäume sehen! Wir haben uns letztendlich trotzdem gegen den Yosemite NP entschieden, aber nicht ohne Grund. Denn eine super Alternative gibt es nicht weit von San Francisco und in San Fran wird wohl jeder auf seiner Reise kurz vorbei schauen. 😉

IMG_3057

Nur eine knappe halbe Stunde über San Francisco inkl. der Überquerung der Golden Gate Bridge (ein Erlebnis für sich!) befinden sich die Muir Woods. Hier gibt es nicht die dicksten, dafür die höchsten Sequoias der USA.

Nachdem wir den geringen Eintrittspreis für den Muir Woods Monument Park bezahlt haben, standen die ersten Riesen auch schon direkt vor uns. Wir staunten ehrfürchtig nach oben und wurden ganz ruhig. Die von Lianen verhangenen über 100 Meter hohen Baumkronen konnte man nur teilweise entdecken.

„God has cared for these trees, saved them from drought, disease, avalances, and a thousand straining, leveling tempests and floods; but he cannot save them from fools – only Uncle Sam can do that.“ – John Muir, 1897

Wir liefen zwei Stunden erst den Hauptweg, dann auch noch einen weiteren, steileren Wandertrampelpfad, fast durchgängig stumm neben- und hintereinander her. Völlig überwältigt genossen wir dieses Naturspektakel, auch wenn der Park mit seinen 2,2km² sehr beschaulich ist. Den Berglöwen, vor dem einige Schilder warnten, haben wir leider nicht gesehen – dafür nur diese seltamenen amerikanischen Rehe und die allanwesenden Squirrels. Alles in allem war es ein wunderschöner, preiswerter Halbtages-Ausflug.

P1030927

IMG_2979

Für alle, die diese Alternative noch nicht überzeugt, hier eine kleine Checkliste, ob du bereit bist, den Yosemite NP auf deinem Roadtrip auszulassen:

Muir Woods National Monument Yosemite Nationalpark
Fahrt ca. 17 Meilen / 30-45 Minuten Fahrtzeit von San Francisco ca. 170 Meilen / 3 bis 3:30 Std. Fahrtzeit von San Francisco
Höhe höchste Bäume der USA hohe Bäume
Dicke sehr dicke Bäume sehr, sehr dicke Bäume
Tiervielfalt Rehe, Berglöwen, etc. Bären, Berglöwen und andere wilde Tiere
Panorama nein El Capitan u.a.
Wanderwege Hauptweg ist erschlossen / mehrere Wege auch noch Trampelpfade vielfältig, für jeden etwas dabei
Besucher ca. 775.000 im Jahr 3,9 Mio. im Jahr
Größe 2,2 km² 3.080 km²
Kosten $10 pro Erwachsener $30 pro Auto

ACHTUNG: Wenn du nur zum Yosemite NP wegen den Sequoias fährst, dann solltest du unbedingt diese offizielle Meldung lesen – der Mariposa Grove des NP ist aufgrund von Restaurationsarbeiten bis „Spring 2017“ geschlossen!

IMG_3007IMG_3030

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s